Die Faszien: Schutzhülle, Figur-Booster,Sinnesorgan im Körperinneren

 

Fitnessmagazine, Health-Blogger, Physiotherapeuten und Vorbilder aus dem Sportbereich reden momentan von nichts anderem mehr. Es heißt, wer ihnen etwas Gutes tut, der ist beweglicher, gelenkiger und vitaler. Die Rede ist von den Faszien.

Faszien sind ein bandförmiges, extrem reißfestes Gewebe.Faszien umhüllen mit ihrem kollagenhaltigen Bindegewebe Muskeln, Sehnen und Knochen. Faszien stützen und schützen unseren Körper und geben ihm die Form und Spannkraft. Und doch sind sie deutlich mehr als bloß eine passive Schutzhülle: Faszien können sich ähnlich wie Muskeln zusammen ziehen, sie übertragen die Kraft der Muskeln und sie enthalten viele Schmerz- und andere Sinnesrezeptoren, weshalb man sie auch als Sinnesorgan im Körperinneren bezeichnet. Un ganz nebenbei sind die Faszien auch ein Figur-Booster, denn sie erneuern die kollagenen Fasern und sind das straffe Bindegewebe, das uns in Form hält. Kurzum, die Faszien sind es wert, dass man ihnen mehr Beachtung schenkt und sie hegt und pflegt.

Störungen in den Faszien entgegenwirken

Eine Veränderung der Faszienstruktur, die physiologisch durch den Alterungsprozess oder auch schlichtweg durch Bewegungsmangel oder Überbelastung herbeigeführt werden kann, kann die Funktionalität unserer Faszien einschränken.  Das Bindegewebe speichert ein Viertel des Körperwassers, es versorgt Zellen und Organe mit Nahrung und enthält selbst Immunzellen. Zudem erneuert es sich laufend selbst.  Nach einem Jahr ist etwa die Hälfte der Kollagen-Fasern ausgetauscht. Im Laufe des Lebens nehmen das gespeicherte Wasser und auch körpereigene Stoffe wie Kollagen und Hyaluronsäure deutlich ab. Durch diesen Quellverlust verändert sich die Struktur der Faszien, sie wachsen ineinander und beginnen miteinander zu verkleben. Das Gewebe verhärtet sich zunehmend.

Doch das muss nicht sein. Denn es gibt Möglichkeiten, das Fasziengewebe geschmeidig zu halten. Da das Bindegewebe außerordentlich empfänglich auf Drücken, Ziehen und Kneten reagiert, bieten sich Massagen, sowie ein regelmäßiges Bewegungs- und Dehnungstraining an.

Doch auch Nahrungsergänzungsmittel können dabei unterstützen, dass der körpereigene Kollagen und Hyaluronsäure-Haushalt aufrechterhalten und das Fasziengewebe geschmeidig bleibt. Regulatpro® Arthro, das speziell für die Faszien und Gelenke entwickelt wurde, kann hierbei ideal unterstützen.

von Anja Eckard

Zurück